DROB - ein gemeinnütziger Verein

Die DROB - Drogenhilfe Recklinghausen & Ostvest e.V. wurde bereits 1971, damals unter dem Namen Rauschmittel-probleme e.V., als gemeinnütziger Verein zur Beratung und Unterstützung hilfebedürftiger Menschen mit Sucht-erkrankung oder Suchtgefährdung gegründet.

Unser verbindendes gemeinsames Anliegen war und ist es nach wie vor, die Interessen und Rechte unserer Klienten sowie ihrer Angehörigen engagiert und umfassend zu vertreten.

Um dies zu gewährleisten, stellen wir ein umfassendes Hilfsangebot, bestehend aus aufsuchender Arbeit, Suchtvorbeugung, Beratungsstelle und Therapievermittlung, psychosozialer Betreuung Substituierter, Nachsorge und Angehörigenarbeit für suchtgefährdete und suchtkranke Menschen in den 6 Städten des Ostvestes des Kreises Recklinghausen vor.

 

Wir unterhalten mit unseren Mitarbeitern zwei Standorte: Recklinghausen und Castrop-Rauxel.

 

Vereinsführung/Vorstand

1. Vorsitzender

Klaus Peveling

Christiane Bröcker, Volker Hülsmann

 

DROB - Drogenhilfe Recklinghausen und Ostvest e.V.

Kaiserwall 34

45657 Recklinghausen

Tel 02361 36022

Fax 02361 63550

©strichfiguren.de /Fotolia
©strichfiguren.de /Fotolia

 Ich möchte die Arbeit der Drogenhilfe Recklinghausen unterstützen!

 

Werden Sie Mitglied oder helfen Sie uns mit einer Spende. Ihr Einsatz hilft - garantiert. Der Träger ist als gemeinnützig anerkannt, Spenden sind steuerlich abzugsfähig. Unsere Bankverbindung bei der Sparkasse Vest Recklinghausen:

 

 

Drogenhilfe Recklinghausen und Ostvest e.V.

IBAN: DE06 4265 0150 0000 2699 93

BIC: WELADED1REK

Eine Mitgliedschaft können Sie ganz einfach mit einem Formular beantragen:

 

Download
aufnahmeantrag.pdf
Adobe Acrobat Dokument 81.3 KB

Wir sind Mitglied bei akzept e.V., dem Bundesverband für akzeptierende Drogenarbeit und humane Drogenpolitik und in der Arbeitsgemeinschaft Qualitätssicherung in der Suchtkranken- und Eingliederungshilfe AG QSE.



Unser Spitzenverband ist der Paritätische NRW.