News vom 08.09.2022 Impfaktion im Kreishaus


News vom 29.08.2022 Besuch der Barber Angels ein voller Erfolg!

Bei bestem Wetter schnitten 10 Friseur:innen der Barber Angels bedürftigen und wohnunglosen Menschen im Gasthaus sowie im Pavillon vor dem Gasthaus die Haare.
Unsere Kollegin Annika Erbling aus dem Fachbereich Betreuung Wohnungsloser wechselte für kurze Zeit wieder in ihren vormaligen Beruf und griff selbst zur Schere.
Insgesamt konnten die Barber Angels mehr als 40 Kund:innen bedienen und sorgten für strahlende Gesichter.

So es unter den dann geltenden Hygienemaßnahmen möglich ist, wird Anfang Dezember der nächste Termin mit den Barber Angels stattfinden. Wir freuen uns darauf!



Termin: Kostenlose Haarschnitte für Wohnungslose und Bedürftige

in Kooperation mit den Barber Angels, dem Gasthaus und der DROB!

Die Barber Angels sind bekannt für Ihr Soziales Engagement. Als gelernte Friseure und Friseurinnen schneiden sie Bedürftigen und Wohnungslosen kostenlos die Haare.

Die Aktion finden statt am 28.08.2022 in der Zeit von 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr

im Gasthaus der Gastkirche Recklinghausen

Anschrift: Heilig-Geist-Str. 7, 45657 Recklinghausen

Anmeldungen sind möglich über unsere Streetwork, dem Gasthaus Recklinghausen und unsere Beratung für suchtkranke Wohnungslose.

 



News vom 01.07.2022

Download
Schulungskalender 2. Halbjahr 2022
Der aktuelle Schulungskalender der Gemeinsamen Fachstelle für Suchtvorbeugung der Drogenberatung Recklinghausen und Ostvest und der Drogenberatung Westvest Marl
Online Schulungen der Gemeinsamen Fachst
Adobe Acrobat Dokument 120.0 KB

Seit April 2022 ist die Fachstelle für Suchtvorbeugung der Drob Drogenhilfe Recklinghausen Standort des 1000 Schätze-Programms.

1000 Schätze“ ist ein Programm zur Stärkung der psychosozialen Gesundheit von Schülerinnen und Schülern der ersten Klasse. Es stellt die Ressourcen und Stärken der Kinder in den Fokus und fördert neben Lebenskompetenzen auch Bewegung und Achtsamkeit. Dabei wird die Diversität von Kindern und Familien systematisch berücksichtigt.

Den roten Faden durch das Programm bildet dabei der Blick auf die Stärken und Ressourcen von Schüler*innen, Eltern und der Schule. Die Umsetzung wird durch ausgebildete regionale Fachkräfte für Suchtprävention begleitet – sogenannte 1000 Schätze-Trainer*innen.